Alte "Unser Tag" Einträge

Hier könnt ihr ältere Einträge sehen! :)

 

Zurück zu den neuen Einträgen geht es hier:

Back

Fr

27

Jul

2012

Zur Zeit...

...sieht es hier so aus:

 

Wir haben ja Schneeweiß aus der Praxis geholt und er war ziemlich vergnügt beziehungsweise ist es auch immernoch... :) Momentan trägt er zwar eine Halskrause und muss(te) Spritzen nehmen, die er aber auch brav genommen hat; braver Kerl.

Die eine Spritze war gegen die Schmerzen und die Andere damit er wieder etwas dicker wird.

Dem Romy-Monster geht es gut, sie hatte gerade einen Mini-Urlaub am Chiemsee und Romy fand das Wasser irgendwie komisch und hat gefiept, sobald sie ins Wasser gegangen ist... ;) Dabei mag sie Wasser sonst eigentlich sehr gerne :) ....

 

Außerdem gab es dort einen sehr netten Goldie, mit dem sie schön positive Erlebnisse hatte.

 

Sie ist schon wieder größer geworden und war letzte Woche beim Welpentreffen mit ihren Geschwistern und ist weiterhin in (fast) jeder Situation total entspannt bzw. lässt fast alles mit sich machen. 

Fotos folgen.. 

Hat sie nicht einen süßen Bauch? ;)
Hat sie nicht einen süßen Bauch? ;)
1 Kommentare

Sa

14

Jul

2012

Unsere 5. Welpenspiel-Stunde (mit Bildern)

Piro und Romy
Piro und Romy

Hey Ihr,

 

heute gibt es mal wieder Bilder und sogar ein Video ;) ..

 

Heute waren wir in der Welpenspielstunde - es war wieder sehr schön:

 

Wir waren wieder bei den "Kleinen", beziehungsweise bei den "Nicht-ganz-so-Starken", wo außer Romy nur noch zwei Größere waren:

Ein Labradoodle namens Pino (im Video steht leider Piro)

und 

Nick, ein Goldie aus der Showlinie

 

Mit Piro hatte Romy schon beim letzten Mal gespielt und sie hatten sich sehr gut verstanden, allerdings ist Romy so gut wie immer unten; sie kann schon aufstehen und so, klar, sonst würden die Trainer auch dazwischen gehen - aber sie ist eigentlich immer unten.

Macht ihr aber überhaupt nichts aus, wo Piro ist, ist sie auch.

 

(Man muss aber auch sagen, dass Romy sich vor jedem hinschmeißt, egal ob Mensch oder Hund. Nicht als Demutsgeste, sondern einfach als "Schmuuuuus mit mir" bei Menschen und bei Hunden als "Spielaufforderung", wahrscheinlich..)

 

Ihre zweite beste Freundin ist Sunny. 

Sunny ist absolut goldig, ein kleiner schwarzer Mischling, aber ganz mutig und lustig.

Die drei Monster
Die drei Monster

Unsere Dreier-Gang..

 

Sunny ist wirklich süß, sie ist ein kleiner Wirbelwind und hüpft immer zwischen Piro und Romy und den anderen Hunden hin und her.. ♥ 

Wenn ich einen kleinen Hund hätte (beziehungsweise einen Hund, der auch klein bleibt :D) würde ich Sunny nehmen..

Genug Lobhudelei..

Die Welpenspielstunde war sehr schön, bis darauf, dass Nick etwas "wild" war und versucht hat, Romy etwas einzuschüchtern.. :-/

Alles in Allem war es aber sehr schön..

 

Unsere heutige Aufgabe war es, den Hund so zu untersuchen, dass es bei Tierarzt keine Probleme geben wird (obwohl ich mal schätze, dass Romy kein Problem damit hat, sich von unserer Tierärztin anfassen zu lassen :D - Erklärung: Unsere Züchterin ist gleichzeitig auch unsere Tierärztin).

Nun ja: Ich hatte das mit Romy mal spielerisch probiert, sie haben uns dann gesagt, wie wir am besten das Augenlied ansehen können (nur das untere leicht (!) nach unten ziehen, Kopf dabei mit der anderen Hund abstützen), Körper abtasten + Pfötchen anheben (also nur nach vorne und hinten, nicht zu Seite reißen) und das Maul öffnen, beziehungsweise die Lefzen hochziehen und mal kurz auf das Zahnfleisch drücken (sollte gleich wieder weiß werden innerhalb von zwei Sekunden..).

 

Romy hat uns brav gewähren lassen; am Ende hatte sie keinen Bock mehr auf das doofe "Lefzen-hochziehen", aber mit Leckerlie und Rat hat auch das geklappt. :)

 

Es war ein schöner Tag,

 

liebe Grüße,

Anna mit Romy

 

 

Und hier noch das Video:

 

Spaß am Leben - Romy

2 Kommentare

Mi

11

Jul

2012

Wir sind wieder da... ;)

Hey :),

 

wie ihr wisst, gibt es hier ein paar Probleme mit unserem Computer.

Aber das ist ja egal, jetzt geht es hier mal wieder um Romy :) .. Hier ist nämlich wirklich viel passiert. 

 

Als ich von dem Schullandheim zurück gekommen bin, wurde ich gleich mal von Romy begrüßt. Sie war total süß und hat gewedelt, gewedelt und gewedelt. Total süß.

 

Am Samstag waren wir dann in der Welpenspielstunde. Sie war da sehr (!) wild - alle waren kleiner als sie und sie war etwas zu stark. Es war noch ein Golden Retriever (also ein Hund in ihrer Größe) dort, aber der war hat sie nur angeknurrt und so..

 

Sonst war es relativ ruhig; wir sind auch mit ihr Tram gefahren; ihre Meinung:

Was ist daran besonders?

 

Man merkt wie toll sie sozialisiert ist - ihr macht neues nichts aus. Fremde Leute, die interessant sind, werden angesehen und sie bleibt vielleicht stehen. Aber sonst - es gibt nichts wovor sie Angst hat.

 

Aber jetzt kommt erst das richtig heftige, das passiert ist.

Gestern war ich eine Mini-Pipi-Runde mit ihr spazieren, habe die Leine erst einmal hinter ihr her schleifen lassen (wegen einer Straße); plötzlich rast sie auf drei Bäume zu, die auf unserer Wiese stehen. Und beißt in irgendwas rein.

Ich bin natürlich hingerannt und sehe rohes Hackfleisch, das irgendein Depp mitten dahin geklatscht hat; noch richtig rosa und in der Form, wie man es im Supermarkt kaufen kann.

 

Ich habe ihr dann sofort das Maul geöffnet, aber sie hatte schon etwas im Maul und höchstwarscheinlich auch schon geschluckt.

Dann hab ich sie mir gleich geschnappt und bin nach Hause; ich hatte so wahnsinnig Angst, dass das ein Giftköder ist. :'(

Schrecklich.. :-//

 

Zu Hause haben wir dann bei unserer Züchterin angerufen, die ja gleichzeitig auch Tierärztin ist. Sie war gerade nicht da, aber wir haben noch einen Termin bekommen und sind hingefahren.

Romy hat sich so unglaublich gefreut, als sie unsere Züchterin gesehen hat - sie war so begeistert, endlich, endlich ihr Aufzucht-Frauchen zu sehen, dass sie sogar gepinkelt hat vor Freude:D.

 

Danach bekam sie dann eine Spritze, die sie zum Spucken gebracht hat. Durch den ganzen Körper gingen die Schauer, von hinten nach vorne und dann ... hat sie ... nun ja .. ihre letzte Mahlzeit ausgespuckt.

 

Außerdem haben wir uns das Hackfleisch angesehen. Es war wirklich merkwürdig - etwas Weißes (Fett?) war dazwischen und außerdem roch es leicht angebraten, war aber dennoch rosa, wie rohes Fleisch.

Dort, wo ich es gefunden hatte, ist es außerdem so gelegen, dass Spaziergänger und Hundehalter es nicht (gut) sehen können..?

 

Romy war nach dem Würgen ziemlich schlapp und lag geschwächt auf dem Boden.. Sie hat dann aber wieder ihre Mama und zwei ihrer Geschwister gesehen:

Aurel und April (bleibt bei unseren Züchtern)

- Sie ist (so sieht es zumindest aus) kleiner und ihr Fell ist viel anliegender (wenn es mal wieder Fotos gibt, seht ihr das), wiegt aber circa genau so viel wie ihre Geschwister. 

=> Ihr Gewicht am 10. Juli 2012 beträgt 6, 4 Kilo

 

Als meine Mutter heute (zur Schulzeit) mit ihr spazieren gegangen ist, hat sie Bohnen auf der Wiese gefunden. Das Hackfleisch haben wir natürlich weggemacht gehabt, aber als meine Mutter einer anderen Hundebesitzerin von dem Hackfleisch-Vorfall erzählt hat, meinte die: "Ja, das passiert hier anscheinend manchmal.." Sie kenne die Leute zwar nicht, aber vermute, dass es irgendwelche "Eichhörnchen, Vögel etc.."-Freunde seien, die ihnen etwas gutes tun mögen.

Na klasse! Da sehe ich noch viiiele Situationen von uns, wo wir aufpassen müssen, dass Romy nichts für sie gefährliches frisst.

 

Liebe Grüße,

Anna mit Romy und den Kanickeln

 

P.s. Liest sich eigentlich jemand den trockenen Text durch oder wartet ihr noch auf die Bilder? :D

 

P.p.s. Es gibt wahrscheinlich bald ein Video. 

4 Kommentare

Sa

30

Jun

2012

Zum ersten Mal die Welpenspielgruppe besucht

Hallo,

 

es war so toll in der Welpenspielgruppe, dass ich euch gleich davon berichten muss! :) ♥

 

Wir sind ziemlich pünktlich gekommen, die anderen Welpen waren schon da. Meine Mutter hat erst einmal das Auto geparkt, während ich schon ausgestiegen bin.

Es waren zwei Möpse, ein Vizsla, ein Mix aus Chihuahua und Jack Russel, ein Mischling, bei dem nur die Mutter bekannt ist und Romy da.

Also mit Romy sechs Welpen; außerdem gab es noch eine Junghundegruppe nebenan, in der drei andere Welpen waren (ab 16 Wochen).

 

Außer uns ist nur noch ein anderer "frisch" dazugekommen, die Vizsla-Dame.

 

Wir sind dann reingegangen - in einen umzäunter Auslauf im Grünen. Es waren drei Trainerinnen; zwei davon waren bei uns.

 

Die Eine hat uns erst einmal den Ablauf erklärt:

Zuerst spielen die Welpen circa eine halbe Stunde. In dieser Zeit kann man, sofern die Welpen sich nicht gegenseitig tyrannisieren und sie dazwischen gehen muss, fragen, fragen und fragen.

Im zweiten Teil der Stunde gibt es dann eine kleine Aufgabe, mal werden die Esel besucht (ja, sie haben dort Esel und Schafe) oder über eine Wippe gegangen etc..

Es ist also jedes Mal etwas anderes.

 

Die Kleinen haben super süß gespielt.

Die Möpse und der Chihuahua/Jack Russel - Mix waren ungefähr in einer Größe, die Vizsla-Dame und Romy auch. Nur der andere Mix war etwas größer und relativ wild.

 

Zwischendurch sollten wir, wenn die Hunde während dem Spielen Blickkontakt suchen, mit Worten belohnen und wenn sie zu uns kommen würden, mit Leckerlie. 

 

Romy hat das auch zwischendurch gemacht :).

 

Besonders hat sie mit der Vizsla-Hündin gespielt, die war allerdings schon ziemlich überlegen, deswegen sind sie dann auch mal dazwischen gegangen. 

Romy hat das allerdings nicht so viel ausgemacht; Kommentar der Trainerin: "Der macht das nicht so viel aus! Ist ja eine ganz ne Taffe." :)

 

Das heutige Thema war Rückruf (in einer gestellten Situation). Eine Trainerin hat den Hund festgehalten, man selber ist weggegangen und hat den Hund gerufen.. Woraufhin die Trainerin ihn gehen hat lassen.

Die meisten Welpen waren sehr auf ihre Besitzer fixiert und hatten die ganze Zeit Augenkontakt.

Romy fand das nicht so schlimm und wollte erst einmal schmusen.

 

Ich hab sie dann gerufen, als sie nicht einmal zu mir hergesehen hat, sie hat auf ihren Namen reagiert und ist auf das "Hiiiiier" sofort - auf geradem Weg - herbeigekommen! Ich war so stolz auf sie!

 

Die Welpenspielstunde war  echt schön und wir sind total froh, dass wir so eine gute Spielstunde gefunden haben. Der Verein bietet auch Agility an und Ausbildungen, wenn sie dann älter sind. Wenn das "hinhauen" würde, könnte ich mir das gut vorstellen.

- Romy liebt Springen sowieso. Sie hüpft ununterbrochen, wenn sie rennt; total süß! :o)

 

Die nächste Spielstunde wird jetzt am Mittwoch sein, wo ich ja leider nicht da bin :'( .. Nächsten Samstag bin ich dann wieder dabei.

 

Liebe Grüße,

Anna mit Romy und den Hasen-Stinkern

 

 

P.s. Heute ist Romy genau eine Woche bei uns! :) Die Zeit ist schnell vergangen!

P.p.s. Wie ihr ja wisst, gibt es Probleme mit dem Speicherplatz. Fotos gibt es erst demnächst wieder. ;o)

1 Kommentare

Fr

29

Jun

2012

Die erste Woche

Hallo :),

 

damit ihr wisst, wie der derzeitige Stand bei uns ist, wird hier mal wieder etwas geschrieben.

 

Die "Kleine" ist jetzt schon ganz bei uns angekommen.

Sie ist frech und versucht uns so viel wie möglich zu ärgern. Alles - absolut alles - wird angeknabbert, seien es Schuhe, Klamotten und Stoffe; aber auch am Menschen wird herumgeknabbert.

Warrrrr! Ich bin ein kleines Monster!
Warrrrr! Ich bin ein kleines Monster!

Ihre "positiven" Erlebnisse, Fortschritte und Co.

 

- An der Leine gehen:

Es ist wirklich unglaublich, dass sie seit dem allerersten Tag (so gut wie) perfekt an 

der Leine geht! Auch ihre "Trotzphasen" sind (fast garnicht) mehr vorhanden. (In den letzten Tagen vielleicht zwei Mal - maximal.)

 

- Stubenrenheit:

Ein paar Mal - nicht zuuu oft - waren wir leider zu langsam. 

Aber dennoch macht sie immer, wenn wir sie rausbringen, brav ihr "Geschäft" >> Sie hat also nichts Falsches dabei gelernt.

 

- Befehle:

Wir lassen es lieber langsam angehen mit Befehlen und so; wir wollen sie erst einmal "alltagstauglich" machen. Aber sie kommt schon, wenn wir sie locken, sobald sie dann auf und zu kommt, rufen wir "Hiiiiiiiiier", also noch im Aufbau.

 

- Alltagstauglichkeit:

Da fordern wir das Monster ganz schön. ;) Vielleicht ein bisschen zu sehr, da müssen wir uns am meistens beherrschen. Aber sie kann schon:

  1. Lift fahren
  2. Auto fahren (haben aber auch schon unsere Züchter geübt)
  3. vor dem Geschäft warten - keine Sorge, nur ganz ganz kurz und sie kann uns sehen. (Bäckerei)
  4. Über Gitter laufen
  5. Leute ertragen, die sie einfach mit Entzückensschreien durchknuddeln. Egal Wo und Wann.. Oh ja, manche von denen kann man gar nicht bemerken, bis man sie direkt neben einem sieht.
  6. Fremde Hunde sehen, leider interessiert sich kaum ein erwachsener Hund für sie *sfz*
  7. Straßen - viele Autos, Trambahnen und viel mehr...

Ihre "negativen" Erlebnisse, Erfahrungen und ähnliches...

 

- Alles anknabbern:

Nun ja, für sie ist es nicht unbedingt etwas schlechtes, aber für uns natürlich etwas ungewohnt: Sie knabbert absolut alles an. Teppichfransen, Kleidung, Hände .. absolut alles!

Bilder vom 26.06.2012 in unserem Garten - ich finde, sie hat einen umwerfenden Blick!

Morgen werden wir zum ersten Mal in die Welpenspielstunde gehen, wenn alles gut geht. :)

Mal sehen wie es wird. Ich werde bestimmt Fotos machen, nur leider gibt es Probleme mit dem Speicherplatz von unserem Laptop, deswegen könnte es sein, dass diese etwas später kommen könnten.

Außerdem gab es heute zum ersten Mal "richtigen" Hundekontakt. Ich war leider in der Schule :-//, aber meine Mutter hat erzählt, wie der junge Labrador aus unserer Nachbarschaft ganz lieb zu ihr war. Er hat sie so doll abgeschleckt, dass ihr Kopf und ihr restliches Fell ganz nass war - ist das nicht süß? :o)

 

Gute Nacht Ihr Alle,

Anna mit Romy und den Stinkern ;)

 

P.s. Nächste Woche bin ich leider im Schullandheim - da gibt es dann von meiner Seite aus nichts zu berichten... :'( Fünf Tage ohne Romy ;) ..

5 Kommentare

So

24

Jun

2012

Der zweite Tag

Anmerkung:

 

Romy schreibt kursiv 

und das Geschreibsel dazwischen, welches "normal" geschrieben ist, kommt von mir, Anna.

Hallo Ihr,

 

hier schreibt die Romy. :) Es ist ganz schön aufregend hier.

Gestern kamen drei Menschen (einer davon ist ein bisschen kürzer als die anderen) zu meinen Geschwistern und meiner Mama.

Mir ging es nicht so gut, ich hatte am Tag davor nämlich eine "Nacktschnecke" gefressen - ich wusste nicht, was das sein soll und hab einfach mal probiert. Davon wurde mir etwas schlecht und ich habe es wieder herausgewürgt.

 

Deswegen war ich gestern auch etwas müde am Anfang. ;)

 

Nachts sollte ich in einer "Box" schlafen, das fand ich richtig doof! Am Anfang fand ich es noch nicht so schlimm, aber als dann die Kurze (ich glaub sie heißt Anna oder so) mit mir rausgegangen ist (so um fünf Uhr) wollte ich danach gar nicht mehr schlafen.

 

Ich hab dann die ganze Zeit gequietscht und geschrieen. Das klang, als würde jemand versuchen mich umzubringen.. hihi

 

Meine Frauchen fanden das gar nicht lustig, sie haben sich ein Kissen auf ihre Köpfe gedrückt und haben irgendwas davon gesagt, dass sie jetzt "hart" bleiben müssen, weil ich das sonst immer machen würde.

 

Komisch gell?

 

Aber sonst bin ich eigentlich ganz brav und schlafe sehr viel. Bin halt ein guter Hund. ;)

 

Morgens, so gegen 7.00 Uhr bin ich dann nochmal mit "Anna" rausgegangen. Sie haben sehr aufgepasst, weil sie am Abend natürlich mal wieder gar keine Zeit für mich hatten und dann es einmal verpasst haben, als ich auf die Hundetoilette musste. *schmoll* 


 

 (Heyy, Romy! Erzähl nicht so einen Quatsch! Wir haben es ein einziges Mal von 10

Mal verpasst.)

 

Äh.. naja.. egal. Ich hab morgens dann brav mein Bächlein in den Garten von ihnen gesetzt.

und stellt euch vor: Anna (ihr wisst schon, die, die immer so nett mit mir spielt ♥ ) hat mich ganz doll gelobt, als ich mich "erleichtert" habe.


Ist das nicht komisch?

 

Ich hab nur ganz normal gepinkelt und da steht plötzlich ein Mensch vor euch und flippt fast aus, weil ihr pinkelt!! 

Ist euch Hunden das auch schon mal passiert?

 

Anna und Ich wollten dann wieder hoch - naja, eigentlich nur Anna, weil ich ja sonst überfordert werde -.-, ich wollte eigentlich noch bleiben -, aber Anna hatte ihren Schlüssel nicht dabei. Eigentlich wollte ihre Mutter aufsperren, aber die war wieder eingeschlafen.

 

(Romy! Wenn du das schon schreibst, dann sag wenigstens auch, dass sie in den letzten Tagen fast gar nicht schlafen konnte und sie deswegen so müde war.)

 

Ja, ja. Pfffff... Menschen.

Wo war ich stehen geblieben?

Ach ja.. genau.. Anna hatte ihren Schlüssel nicht dabei und an der Seite, wo der Garten ist, ist auch keine Klingel. Und natürlich ist der Garten auch abgezäunt - es gibt nur eine kleine Spalte.

Und genau dort sind Anna und Ich dann durchgekrochen. Anna hatte auch keine Leine und der Weg ums Haus auf Asphalt wäre sowieso zu anstrengend für mich gewesen, deswegen musste sie mich auch noch tragen.

Anna hat geschimpft, dass sie schrecklich aussieht, weil sie gerade erst aus dem Bett gekrochen ist.

 

(Romy?! Schäm dich! So etwas schreibt man nicht im Internet! Das gibt Kuschelentzug.)

 

Aber es hat uns eh niemand gesehen. Gott sei Dank konnten wir dann klingeln und wieder hoch. Das war ein richtiges Abenteuer für mich und ich hab auch brav geschlafen.

 

Der Rest des Tages war bisher eigentlich ganz in Ordnung.

Es hat zwischendurch mal jemand geklingelt, aber ich bin ganz ruhig geblieben und bin nur mal zwischendurch gekommen, um zu gucken, was denn da los ist. :)

 

Außerdem habe ich mein erstes Häufchen gemacht! Anna fand das supertoll und hat mich gelobt und gelobt. Und sie hat gesagt, dass sie sich fragt, wie so viel viel Gestank aus einem kleinen Hund (also mir) herauskommen kann. :D

 

Alle sind ganz stolz auf mich, weil ich die ganze Zeit total lieb bin und mich super verhalte, und so super nett bin und so talentiert und so ....

 

(Romy? Du darfst auch von deinen schlechten Seiten erzählen.)

 

...ähm ja... und manchmal grummel ich ein bisschen viel und belle ein bisschen.

 

(Höhö, sie grummelt sogar, wenn sie schläft.)

 

..aber insgesamt finden sie mich ganz toll und sagen, dass sie mich nie wieder hergeben - wäre ja auch noch schöner.

 

Ganz liebe Grüße

und ein fettes Wuff-Wuff-Wau

von Romy

 

...und Anna :)

 

P.s. Romy war wirklich ganz toll! Sie ist richtig aufgetaut und spielt mit uns und läuft sehr oft zu uns. Das mit der Box bekommen wir auch noch hin. :)

 

P.p.s. Vielleicht gibt es später auch noch Fotos.

 

 

0 Kommentare

Sa

23

Jun

2012

Der Wunderhund ist da

Hallo Ihr alle,

 

Romy ist nun bei uns - und es ist fantastisch! Noch besser, als erhofft.

Sie hat sich als richtiger Wunderhund herausgestellt..

Doch lest selbst:

 

Wir waren für halb 12 bei unserer Züchterin verabredet - und kamen total nervös an. 

Panda wurde schon gestern abgeholt, deswegen waren nur noch sieben Zwerge dort. :)

 

Wir wurden sofort begrüßt - von unserer Züchterin und Romy auf dem Arm.

Smilie by GreenSmilies.com

Die Kleine wickelt echt jeden um den Finger..

 

Als wir dann zum Welpenauslauf gegangen sind, waren alle total aktiv und sehr frech.

Und zwar wirklich frech. Geziehe, Gezerr, Geschubs, Gerempel und alles was dazu gehört.

 

Nur eine war etwas fertig - Romy.

 

Gestern hatte sie eine Nacktschnecke vernascht. Und prompt wieder herausgewürgt. Das Mädchen hatte wohl Bauchweh. 

 

Dafür war sie umso verschmuster.

Wir haben sie dann relativ schnell "eingepackt" und uns verabschiedet. Franzi hat gar nicht besondere Anstalten gemacht uns aufzuhalten.

,,Eines von diesen Monstern weniger, die mich d i e  g a n z e Zeit in die Zitzen beißen.. Grummel."

 

Da wir natürlich mit dem Auto gefahren sind, hab ich mir die Kleine auf den Schoß gepackt, wo sie beim Fahren auch gleich wieder runter wollte. Das Handtuch, welches wir unterlegen wollen - hat natürlich nicht geklappt ;) - haben wir auch nicht gebraucht.

Sie war ganz lieb und hat nur ein bisschen gewinselt. 

Aber sie ließ sich auch ganz schnell beruhigen.. Eine absolut unkomplizierte Maus.

 

 

Zuhause angekommen gab es erst einmal einen Besuch in unserem Park (keine Sorge, nur in dem Bereich, wo es nicht so viele Hunde gibt, und selbst wenn, kann man ihnen ganz leicht aus dem Weg gehen).

 

Es war aber noch etwas zu viel für sie und so hat sie uns nur aus gaaanz großen Augen angeschaut.

 

In der Wohnung ist sie gleich durch die Diele gewackelt und hat alles erforscht. Meine Eltern und Ich saßen auf dem Boden und sie ist immer von Einem zum Anderen gegangen.

Smilie by GreenSmilies.com

Wir haben ihr ja auch eine Box gekauft, die war ihr aber viiiiiiel zu groß (aus ihrer Sicht), sie hat sich lieber unter das Sofa gequetscht; aber nicht aus Angst: Ihr Kopf hat immer hervorgeguckt und sie hat alles beobachtet.

 

(Weil wir ja noch Welpen-Neulinge sind), haben wir dann immer gleich "Anzeichen" gesehen, dass sie mal "raus muss".

 

Draußen war das dann aber viel zu spannend: 

Autos, Tram (Wow!! Was ist denn das??), unbekannte Gerüche, keine Geschwister etc..

 

Insgesamt waren wir drei Mal draußen, ohne dass "etwas" passiert ist. :)

 

Zwischendurch hat sie immer wieder geschlafen, nach dem dritten Mal hat sie dann schön lange geschlafen und ist irgendwann schließlich aufgewacht.

Daraufhin fand sie den (absolut heiligen) Teppich meiner Mutter super; da war ich mir dann ganz sicher, dass sie muss.

 

Und siehe da, als ich zum ersten Mal alleine mit ihr Gassi war, hat es geklappt.

Smilie by GreenSmilies.com

 

Außerdem ist dieser Hund absolut irre!

 

Wir haben sie zwar immer getragen, aber im Park ist sie natürlich alleine gelaufen.

Und siehe da: 

Dieser Wunderhund läuft fast perfekt an der Leine?!

 

Am Anfang hatte sie noch ihre "Anfälle":

Phase 1: Stehen bleiben.

Phase 2: Warten, was geschieht.

Phase 3: Durch die Gegend kugel und "kreischen" (bevorzugt im Treppenhaus).

Phase 4: Sich wieder einkriegen

Phase 5: Ganz normal (und perfekt!) an der Leine mitgehen.

 

Außerdem gibt es bei uns vor der Tür ein bisschen Metallrost. (Solche) >> Wir haben sie ganz kurz gelockt und sie ist hinüber gegangen, als wäre nichts?!

 

Sie benimmt sich wirklich total toll und taut immer mehr auf, spielt, schläft vorallem und kommt sogar, wenn wir scherzhaft ihren Namen rufen.

 

Vorhin habe ich kurz ein Handtuch auf den Boden gelegt und draufgeklopft, damit sie sich nicht auf dem Teppich so arg breit macht = Sie steht auf und legt sich genau dort hin.

 

Ist das nicht unglaublich?

 

Von mir aus, kann sie genau so bleiben - bei der letzten Pipirunde hat sie sogar ihre "Trotz-Phase" schon ausgelassen :).

 

Ganz liebe Grüße

Anna mit (endlich, endlich, endlich) Romy, die hinter mit liegt

 

P.s. Fotos gibt es heute keine ;)..

 

P.s.s.. Entschuldigt den leicht wirren Text, das Monster ist gerade aufgewacht und will raus. ;)

Verbesserung:

 

Hier noch ein rasch aufgenommenes Bild (mit dem Computer), wie sie da liegt.

5 Kommentare

So

17

Jun

2012

Nur noch eine Woche....

Allgemeines :

 

Nun dauert es nur noch eine einzige Woche bis die süße Romy bei uns einzieht - die Zeit verging schneller als gedacht! :)

 

Als wir das letze Mal vor zwei Wochen (Blogeintrag) bei unseren Züchtern waren, waren die Welpen noch viel kleiner... Aber sie sind noch süßer geworden...

- Das typische "Mama-Syndrom": ,,Ooooh! Die ist ja sooooo groß geworden....! Oooh!"

 

Jetzt wiegen die Kleinen alle schon über vier Kilogramm und ihre Zähnchen sind anscheinend auch schon spitzer geworden, wie man manchmal spüren konnte.. 

Lasst euch nicht von diesem scheinheiligen, umwerfenden, supersüßen, unschuldigen, allerliebsten Blick täuschen...

...In Wirklichkeit ist sie ein fieses kleines Monster. ;)

Romylein
Romylein

Doch nun zum Tagesablauf:

 

Als wir gekommen sind, kamen gleich die Welpen herangestürmt (Franzi hatte uns schon mit einem Grinsen (!) begrüßt), allen voran Romy.

Außerdem haben wir gleich noch die Züchterin von Franzi kennengelernt.

Wir waren uns einig, wie toll wir Franzi finden. :)

 

Die Besitzer von Panda (hieß früher Apple) waren auch da - auch sehr nett. Panda fanden wir ja auch toll... ♥

 

Doch diese sind alle ziemlich schnell gegangen - und so waren wir mit unseren Züchtern, die sich wieder total viel Zeit genommen haben ♥, und den Welpen alleine. 

Eine Pause zwischendurch - ist schließlich anstrengend, die ganze Zeit geknuddelt zu werden.
Eine Pause zwischendurch - ist schließlich anstrengend, die ganze Zeit geknuddelt zu werden.

Als erstes wurden die Kleinen natürlich kräftig durchgeknuddelt und waren (meistens) ganz brav - sind sie ja auch schon gewöhnt. 

 

Ab und Zu gab es eine kleine Attacke auf die Züchter - wirklich süß! :)

Auch der neue Tunnel (seit ca. zwei Stunden in Gebrauch) musste durch einiges durch. Es wurde geschleudert, gebissen und rumgekugelt.

 

Romy (l.) und Panda
Romy (l.) und Panda

Wie die Monster das angestellt haben, könnt ihr in dem neuen Video sehen (Link steht unten). Manche haben es sogar hinbekommen "normal" durch zulaufen:

Zuckerschnute.
Zuckerschnute.

Und dann durften wir beim allerersten Baden der Welpen dabei sein! Wow! :)

Dazu gibt es ein eigenes Video - der Link steht unten.

Am mutigsten dabei war Apple, die ziemlich lang mit beiden Vorderbeinchen in der blauen Muschel (worin das Wasser war) blieb; schließlich sogar mit allen Vieren.

 

Romy war zu dem Zeitpunkt ziemlich K.o. und schlief:

ZZZZzzzz.....
ZZZZzzzz.....

Doch auch sie schaute dann mal nach, was denn da los ist; eine totale Wasserratte ist sie anscheinend aber dennoch nicht. 

Wir werden sehen.

 

Zwischendurch haben wir ein bisschen in einem Hunter-Katalog gestöbert, wo wir bestimmt Tausende von Euros loswerden.

 

Die Welpis haben erst ein bisschen gejammert und haben dann eine Schlafattacke bekommen, die sie fast durchgezogen haben, bis wir gingen. 

 

Kurz, bevor wir gingen, kamen außerdem noch die Besitzer von August (siehe Bild:)

 

Er schläft mit rausgestreckter Zunge...
Er schläft mit rausgestreckter Zunge...

Kurz, bevor wir dann gegangen sind, gab es aber noch mal ein kleines Kuddelmuddel >> es gab nämlich feste Nahrung! Juhu!

 

Alle Welpen schliefen, ohne sich zu irgendwie zu bewegen - nur ab und zu gab es Gefiepe im Schlaf oder Strecken.

Bis: Ja, bis das Futter ausgeteilt wurde; da waren sie plötzlich wieder wach und futterten so viel, wie sie nur konnten.

 

Und dann - dann gingen wir wirklich; nachdem wir wieder viel zu lange dort waren... ;)

Es war ein wunderschöner Tag und wir sind schon gespannt auf die Fotos, die um halb sieben Uhr nachmittags von den Kleinen gemacht wurden (von einer "echten" Fotografin.)

 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag,

Anna mit den Hasen und ganz, ganz bald Romy (sechs Tage)

Hier noch einige (unscharfe) Bilder (oft mit kleinen Erklärungen etc. unter dem Bild) :

Und nun noch die Videos:

 

1.) Australian Shepherd Welpen mit sieben Wochen

2.) Wasser-Welpen

1 Kommentare

Mo

04

Jun

2012

Zum 3. Mal die Welpen besucht

Wie auch die letzen Male war es dieses Mal total schön.

Wir durften sehr lange bleiben (@Unsere Züchter: Danke!) und die Welpen waren total fit und unternehmungslustig - obwohl sie zwischendurch natürlich auch schön geschlafen haben.. 

Smilie by GreenSmilies.com

Mittlerweile sind die Kleinen doch schon zu groß geworden um in ihrer Wurfkiste zu leben und so wohnen sie seit einigen Tagen im "Welpenzimmer".

- Wo wir natürlich sofort hingegangen sind.. ;)

Wir haben uns auf die Kleinen gestürzt und die Kleinen sich auf uns.

Irgendetwas muss fantastisch an meinem Arm gerochen haben und so hatte ich drei kleine Welpen an meiner Uhr hängen. ;)

Während ich mir dann Heidi/Romy geschnappt habe, schliefen die anderen Welpen bei meiner Mutter... Und Apple wurde von unserem Züchter gestreichelt. Sie ist total verschmust.

 

Heidi fand meine Haare wie schon die letzen Male super-spitzen-klasse und kaute darauf herum (als das später auch noch ein paar andere machten, wurde es schmerzhaft.. :D ).

Dabei entstand dieses süße Foto, bei dem sie in den geflochtenen Zopf in meinen Haaren beißt:

Sweety.
Sweety.

Während ich mit Heidi spielte, entdeckte ich plötzlich, wie Apple und ein Geschwisterchen an meiner Fotoappertat-Hülle knabberten:

*knabber,knabber,knabber*
*knabber,knabber,knabber*

Und Apple schlief an der Hülle ein....

Zzzzzzzz.....
Zzzzzzzz.....

Franzi war wie schon beim letzen und vorletzen Mal total lieb. :)

 

Nach kurzer Zeit haben wir die ganze Rasselbande nach draußen getragen (ich durfte Romy tragen!! Juhu) und sie haben dort in der Sonne gespielt. :)

Romy war sehr viel bei uns, aber auch die anderen Welpen wurden durchgekuschelt und waren ganz lieb.

 

Außerdem haben wir die Papiere unterschrieben - jetzt gehört die Kleine offiziell zu uns! 

Es war wieder ein sehr schöner Tag und wir freuen uns schon auf das nächste Mal >> die Zeit rast! In weniger als drei Wochen ist Romy wahrscheinlich schon bei uns!

 

Hier die restlichen Fotos:

 

Außerdem gibt es dieses Video dazu: Klick mich

3 Kommentare

So

27

Mai

2012

Heidi alias Romy

Unsere (!) süße Maus
Unsere (!) süße Maus

Nun ist es sicher:

Die kleine Heidi wird unsere Maus! :)

 

Wir haben uns heute wieder mit der Züchterin getroffen - und es war wieder wunderwunderschön!

 

Die kleinen Racker sind schon größer geworden - und doppelt so süß! Auch wenn man das kaum glauben kann. ;)

 

Nachdem wir wieder total lieb von der süßen Franzi begrüßt wurden, gab es erst einmal (in einer kleinen Dose) Leckerlie für Franzi und später werden die kleinen Welpen eventuell auch einmal probieren - aber mal sehen, für Welpenzähne sind sie noch relativ hart.

Der Name ist "Himmel und Erde" - wer es einmal nach backen mag.

 

Das Rezept stammt aus dem Buch ,,Hundekekse backen" von Frederike Friedel; die Rezepte sind leicht zum nachmachen und man weiß auch genau, was drinnen ist.

 

Genug der Werbung:

Für Menschengeschmack schmecken sie etwas langweilig, aber nun gut: Ich habe auch von den letzten Mal probiert und fand sie langweilig -->> Franzi hat sie geliebt... ;)

 

Hier ein Bild:

 

Die leckeren Leckerlie! :)
Die leckeren Leckerlie! :)

Und dann sahen wir die kleinen Welpen endlich nach langen acht Tagen wieder.

Sie dösten in der Wurfkiste vor sich hin und erst einmal bemerkten sie uns nicht wirklich.

Franzi hatte dieses Mal überhaupt gar keine Angst um ihre Kleinen, als wir uns ihnen näherten, sie hat wirklich viel Vertrauen! :) 

 

Nach und nach blinzelten ein paar mit den Äuglein.

Wir guckten unterdessen wen wir erkennen konnten - nun ja, man hätte besser wissen können, wer wer ist. ;)

 

Kurz darauf  wurden die Kleinen dann in das Welpen-Gehege im Garten gebracht.

Sie waren total süß - stapften auf schon ziemlich sicheren Pfoten um uns herum, knabberten an unseren Füßen und ließen sich von uns kraulen.

Zwischendurch grummelten und fiepsten sie immer wieder. Herzallerliebst.

 

Franzi spielte mit den Kleinen und ließ sich wirklich fast alles gefallen. Obwohl die spitzen Welpenzähne doch sehr weh getan haben müssen. Die Welpen gingen schließlich nicht gerade sanft vor.

 

Nach schätzungsweise einer halben Stunde (ich kann mich auf mein Zeitgefühl nicht verlassen, wenn Welpen in der Nähe sind --> Man kann sich auf nichts anderes mehr konzentrieren) schliefen sie ein und schließlich trugen wir sie wieder rein >> der Boden ist doch etwas nass und kalt, wenn sie sich nicht bewegen.

 

Von der ganzen Spielzeit draußen habe ich keine Bilder gemacht >> Und bin auch froh darum: Es war viel schöner sich mit den kleinen zu beschäftigen und zu beobachten. Eventuell das nächste Mal.

 

Drinnen angekommen unterhielten sich "die Erwachsenen" noch ein wenig: Ich hörte zu, machte Bilder und beobachtete die Kleinen.

 

Und dann - kurz bevor wir gingen - durften wir wunderbarer Weise noch einmal Heidi hochnehmen. Zuerst ich: Sie gähnte mir glatte fünf mal direkt ins Gesicht, es roch sehr lecker nach Muttermilch *ironie*.

Meine Mutter machte ein paar Bilder von uns (Das erste ist mein derzeitiges Lieblingsbild):

 

Hier nur zwei von ihnen, da man mich auf den anderen sehr deutlich erkennen kann ;) ...

 

Das Fell war flauschig weich und sie guckte immer brav in die Kamera. Aber immer zwischendurch kam ein zuckersüßer Blick nach oben... ♥♥

Eigentlich wollte ich sie gar nicht mehr abgeben (und das sage ich nicht nur so >> so einen Welpen möchte man einfach nicht weitergeben!!) aber schließlich bot ich meiner Mutter wahnsinnig großzügig an, ob sie Heidi b.z.w. Romy nicht auch halten wolle.

 

Ja, sie wollte! Wer will das auch nicht?

 

Und dabei entstanden die folgenden Bilder (sie sind etwas ähnlich, aber doch einzigartig):

Heidi passt wirklich total zu uns:

Unsere Züchterin erzählte uns (ungefähr) , dass sie sehr intelligent sei und so vielleicht Trickdogging ein sehr guter Sportfür sie sei (das fand ich sehr schön), verschmust und aber auch verspielt sei.

 

Außerdem ist sie natürlich bildschön - aber das muss ich ja gar nicht erst erwähnen ;) ..

 

 

Und so, wird in knapp vier Wochen die kleine Heidi, deren ganzer Name "Adelheid" ist, bei uns einziehen und unser Leben hoffentlich für die nächsten 15 Jahre bereichern :) .

 

 

Hier noch die paar andere Bilder:

4 Kommentare

So

20

Mai

2012

Zum ersten Mal die Welpen treffen!

Die stolze Mama!
Die stolze Mama!

Gestern waren wir die Welpen zum ersten Mal besuchen.

Und es war einfach nur fantastisch! :)

 

Wir kamen ziemlich nervös (und natürlich auch schon sehr gespannt) bei der Züchterin an. Zuerst einmal wurden wir gleich von der süßen Franzi begrüßt, die sich Aussie-Typisch (*höhö* Ironie) total freute, uns zu sehen! Noch - Sie wusste ja noch nicht, dass wir ihre lieben Welpis auch sehen wollten. ;)

 

Nachdem wir ins Haus gegangen waren und uns die Hände desinfiziert hatten, sahen wir sie auch schon: Die acht Welpen - putzmunter und noch viel größer als wir sie uns vorgestellt hatten - purzelten in ihrer Wurfkiste hin uns her..... Unglaublich! So genial süß! :)

 

Franzi war sich erst einmal nicht sicher, ob sie jetzt beunruhigt sein sollte, oder doch nicht.

Sie legte sich einfach breit vor uns hin - natürlich genau zwischen die Wurfkiste. Als sie durchgeknuddelt wurde, war sie aber einverstanden, dass wir in der Nähe der Wurfkiste blieben - auch wenn es ihr nicht ganz behagte.

 

Unsere Züchterin sah das aber lockerer; sie drückte uns einfach ein zwei, drei Welpen in die Hand. Das fand Franzi merkwürdigerweise nicht so schlimm, wie wenn wir nahe an der Welpen-/Wurfkiste saßen.

Die Welpen selber waren etwas verdutzt; der ein oder andere wollte fliehen (den Wunsch erfüllten wir ihnen natürlich nach kurzer Zeit) eine andere krabbelte an mir hoch, so dass sie fast an mein Gesicht kam.

 

Nachdem wir die Welpen wieder in ihre Kiste gelegt hatten (und sie sich auf einem Haufen zusammengelagert hatten) redeten wir weiterhin mit der Züchterin. Wir kamen zu dem Thema, ob wir uns schon von den Bildern her in eine Maus verliebt hatten.

Ehrlich geantwortet: Vor allem bei der ersten Bilderflut fand ich Nr. 3 (siehe folgendes Bild) besonders süß.... Nicht weil sie so besonders hübsch war oder ähnliches, eher ein Bauchgefühl.

Und? Was erzählte mir die Züchterin darauf hin?

Dass sie im ersten Moment auch gedacht hatte, dass diese kleine zu uns passen könnte. Gedankenübertragung ;) ... 

So setzte sie mir die kleine auch noch auf den Schoß. Es war ein so unbeschreiblich schönes Gefühl! ♥ 

Sie guckte um sich (obwohl sie nicht gerade viel gesehen hat, vermutlicherweise, sie ist ja noch ganz jung) und als sie meine Haare bemerkte, spielte sie mit ihnen.... ♥ Danach schleckte sie alles, was sie finden konnte, ab. Meine Armbänder - besonders eins mochte sie sehr gerne -, meinen Arm und mein T-Shirt. Außerdem kuschelte sie sich richtig in meinen Schoß ein und machte keinerlei Anstalten ,,zu fliehen".

Als sie einmal aus Versehen runterpurzelte, direkt neben eine leckere, verführende Mama-Zitze drehte sie sich wieder um und kam zu mir gerobbt. ♥ Unbeschreiblich süß.

 

Nächste Woche Sonntag besuchen wir die Welpen wieder - mal sehen, ob die Welpen wieder so genial sein werden! :)

 

Übrigens: Welpi 3 hat einen Namen: Heidi :D

 

 

***** 

Nun noch einige Bilder und den Link zu meinem Video, wo man die kleinen Welpis an ihrer armen Mama trinken sieht. Ihre Zitzen müssen ganz schön was aushalten! ;)

P.s. Die Züchterin hat auch Bilder gemacht, wie Heidi auf meinem Schoß liegt. Vielleicht stelle ich eines rein, sobald wir die Bilder bekommen! ;)

7 Kommentare

Noch im Alten Design

Shylah & Me
Shylah & Me

12. April 2012

 

Heute war ich mit meinem Onkel und dessen Deutscher Dogge (siehe links) spazieren.. :)

War sehr schön. Shylah hat mit den anderen Hunden gespielt und ich hab sie 100 x abgelichtet. Bilder gibt es (gleich) unter: Andere Hunde

25. März 2012

 

Gestern waren meine Mutter und Ich in einem Stoffladen in der Nähe. Da sie in einer Woche in ein anderes Gebäude umziehen, versuchen sie noch so viel Stoff wie möglich ,,loszuwerden" und haben so sehr niedrige Preise... ;)

Unter anderem habe ich ein großes Stock grünen Stoff (5 €) gefunden.

Daraus wurde heute ein grüner Stoffknochen mit der Aufschrift ,,Romy" und einem Pfotenabdruck.

Dafür, dass ich heute zum ersten Mal eine Nähmaschine benutzt habe *räusper* ist es eigentlich verhältnismäßig gut geworden. Wer sie den Spielzeugknochen ansehen will - *klick* .

Jetzt hat mich das Nähfieber gepackt und später wird ein weiterer Knochen folgen ;) ...

Schönes Restwochenende,

Anna

17.März 2012

 

 

Heute haben wir unsere Züchterin getroffen! Ja, unsere

 

Wir hatten uns an einem Auslaufgebiet getroffen, was nahe bei ihr liegt, um dort ein bisschen spazieren zu gehen...

 

Nervös, wie wir waren, sind wir zuerst einmal viel zu früh dran gewesen, so dass wir erst einmal etwas essen gegangen sind (Wer will schon 15 Minuten vor sich hin hibbeln...?).

Dann haben wir gewartet, bis sie kamen - Pünktlich auf die Minute! ;)

 

Franzi (ein Bild von ihr seht ihr schon einmal unten) ist in Wahrheit noch vieeeel schöner. Ihr Fell ist seidig weich und sie riecht überhaupt nicht nach Hund. (Ja, ich hab meine Nase in ihr Fell gesteckt. :D )

 

Ersteinmal war das übliche ,,Hallo" und so, dann sind wir gleich losgegangen. Franzi war total ausgeglichen, blieb immer bei uns, und wenn sie dann doch einmal etwas entfernt war, kam sie auf den ersten Pfiff herbei. (=

Perfekt halt. (-:

 

Am Anfang war es noch ein wenig steif, dann lockerte es sich schnell auf, wir haben über Franzi geredet, wie wir wohnen und das Übliche, was sie von uns und wir von ihr, wissen wollten.

Insgesamt waren wir knapp zwei Stunden unterwegs. Zwischendurch hat Anna (Die Züchterin heißt genau so wie ich.. :D) das Frisbee rausgeholt und hat es Franzi geschmissen. Natürlich nicht so hoch, damit sie nicht so stark belastet wird.

Meine Mutter und ich haben es auch einmal geschmissen. Sie hat es brav gefangen. 


 

Ich hatte noch am selben Tag ein paar Leckerli gebacken (Erdnussstrudel von dem Buch ,,DogsDeli"), die ich mitgenommen hatte. Von dem Moment an, wo Franzi gesehen hat, dass ich was für sie dabei hatte, hat sie mich geliebt :D ...

Davor fand sie mich ,,auch ganz nett", aber danach war es um sie geschehen.

Sie hat sogar ,,High Five", Pfote, Platz, Bleib und Peng für mich gemacht. :-) Beziehungsweise nicht für mich, sondern für die Leckerli.... ;)

 

Als wir die viel zu kurze Runde gelaufen sind, haben wir alle noch ein wenig geredet und Fragen gestellt. (So circa eine halbe Stunde).

Da ich noch ein paar der Leckerli übrig hatte, saß sie vor mir (circa 10 cm) und hat mich aus riesigen Hundeaugen angeschaut. Herzallerliebst. Man konnte richtig sehen, wie sie sich berherrscht hat nicht an mir hochzuspringen... ;D

 

Anna (die Züchterin) hat uns noch genau erzählt, wie alles abläuft, wie sie uns beim Auswählen hilft und all die wichtigen Sachen.

 

Als wir uns dann von ihr verabschiedet haben, meinte sie noch: ,,Das Schwierigste am Erziehen eines Aussies ist dieser Steine erweichende Blick", also dass man nie nachgeben darf.

 

Und nun das beste zum Schluss:

Da Anna Tierärztin ist, kann sie Ultraschall öfter als andere machen, und deswegen ist am Montag schon das erste Mal! Hoffen wir mal, dass es dann schon Ergebnisse gibt! *daumendrück*

 

Insgesamt war es ein superschöner Tag, und wir sind uns ganz sicher, dass alles prima ist - jetzt heißt es nur noch hoffen, dass auch unser Mädchen in dem Wurf dabei ist, bzw. dass sie überhaupt schwanger ist.

Die Züchterin hat aber gesagt, dass Franzi sich in den letzten Tagen schon etwas anders benimmt und sie sich auch einbildet, dass sie schon mal etwas gespürt hat...

Jetzt heißt es hoffen.

Ich hänge nun nur ein Bild an, den Rest gibt es, wenn ihr es anklickt. :-)

(Ihr werdet dann automatisch zu -> Bilder -> Franzi weitergeleitet.)

 

Wahrscheinlich habe ich jetzt die Hälfte von allem Wichtigem vergessen, aber das wird dann noch ergänzt. Jetzt sind wir erst einmal total happy, dass alles so klasse geklappt hat. Hoffen wir mal, dass uns der ,,Hundegott" weiterhin gnädig ist ;) ..

Franzi - Mutter von unserer Kleinen
Franzi - Mutter von unserer Kleinen

13. März 2012

Ich freue mich schon unglaublich dolle auf unseren zukünftigen Fiffi :-)

Am Wochenende treffen wir uns mit der (hoffentlich wird sie es) Züchterin, von wo unsere kleine wahrscheinlich stammen wird. 

Daumen drücken, dass sie uns nicht total blöd findet und wir auf ihre ,,Liste" kommen.

:-) *freu* Dabei lernen wir auch gleich ihre Hündin - also auch die Mutter von den Welpen - kennen: Franzi. Ich mache ein paar Fotos und darf sie ja vielleicht auch einstellen.

Schönen Wochenstart,

Anna

16. März 2012

 

Morgen! Morgen!! Morgen!!!

Das Wetter soll sehr schön werden! *hoff*

15°C und gar kein Regen.

 

Die letzten Updates:

11.10.13 = Blog, People

12.10.13 = Fotografie

04.11.13 = Blog

23.11.13 = Videos

 

Dezember 2013: Es tut mir Leid, es wird hier einige Zeit lang keine Neuigkeiten geben.. irgendwann gibt es dann neue Fotos und Einträge.

 

Wir freuen uns sehr über einen netten Pfotenabdruck im Gästebuch :) ... Egal ob Homepage oder nicht - wir freuen uns über Jeden!:)

Wir freuen uns sehr über:

Ein Like auf Facebook

Ein Abo auf YouTube

Ein Folgen bei Flickr

(Online seit: 12.März 2012)