Der Clicker

Hundetrainer X: Was für ein dummer Quatsch.

Hundetrainer Y: Ich liebe das Ding! Es gibt nichts besseres!

 

Nur wem soll ich jetzt vertrauen?

Gleich im Vorraus: Ich bin für einen Clicker.

Aber trotzdem versuche ich euch (einigermaßen) sachlich zu erklären, was der Clicker denn überhaupt ist.

Zuerst einmal - so sieht ein Clicker beispielsweise aus:

 

 

Der Clicker ist ein kleines ,,Ding" mit einem Knopf. Sobald man auf den Knopf drückt, ertönt ein kurzes ,,Klick". Dieses Geräusch ist immer genau das Gleiche!

 

Ich werde euch einfach mal ein gespieltes Interview zwischen Reporter Hr. Vielfrager und Clicker-Profi Hr. Klick (ja, ich weiß - seehr einfallsreiche Namen..)

 

____________________________________________________________________________

Hr. Vielfrager: Guten Tag, schön, dass Sie sich heute für mich Zeit nehmen.

Hr. Klick: Kein Problem, freut mich Sie kennen zu lernen.

Kommen wir gleich zum Thema: Dem Clicker. Was hat Sie dazu gebracht Clicker zu benutzen?

Ich finde, dass der Clicker enorm beim Erziehen hilft. Durch das Kurze Prägnangte ,,Klick", welches immer genau gleich bleibt, ist es viel einfacher dem Hund etwas beizubringen - es ihm sozusagen zu ,,verklickern".

Haha, lustiges Wortspiel. Gut, Sie sind also vollkommen von dem Clicker überzeugt?

Ja!

Gut, dennoch bleiben wir sachlich. Erklären Sie den werten Lesern doch erst einmal, wie man den Hund an den Clicker gewöhnt.

Das ist einfach. Zuerst nimmt man eine Schale mit den LieblingsLeckerli des Hundes. Wahrscheinlich wird der Hund bereits dann aufmerksam neben Ihnen sitzen. Dann klickt man ein Mal mit dem Clicker und gibt dem Hund innerhalb von zwei Sekunden das Leckerli. Anfangs wird der Hund nicht verstehen, wieso es jetzt ein Leckerli bekommt - dies ist aber nicht schlimm. Diese Übung macht man 5 - 10 x hintereinander. Dann folgt eine Pause - am besten ist, wenn diese einen ganzen Tag dauert. 

Am nächsten Tag folgt wieder die gleiche Trainingseinheit. Dies wird solange fortgesetzt, bis man denkt, dass der Hund nun versteht:

,,Klick" = Leckerli

Denkt man, dass er es verstanden hat, clickt man.

Hat der Hund verstanden, dass es eig. nun ein Leckerli bekommt, wird er Sie anschauen oder etwas machen, woran Sie erkennen, dass er das Prinzip verstanden hat.

Sollte er es nicht verstanden haben, setzen Sie die Trainingseinheiten einfach fort.

Gut! Ab welchem Alter kann man den überhaupt clickern? Und mit welchen Rassen?

Die Rasse spielt keine Rolle! Hauptsache ist, dass der Hund Spaß an der Sache hat.

Das Alter ist ,,relativ" egal. Man kann auch mit einem 12 Wochen alten Welpen clickern - sofern er Spaß an der Sache hat und nicht überfordert wird.

Interessant.. Vorrausgesetzt Bello hat den Sinn der Sache nun verstanden. Was bringt es uns, dass der Hund weiß ,,Klick" = Leckerli?

Es bringt uns deswegen etwas, weil wir den Hund exakt in der Millisekunde dafür belohnen können, in der er das Gewünschte macht. Wir Menschen sind oft zu langsam. Wir rufen ,,Komm", Der Hund kommt, Wir wühlen in unseren Taschen nach Leckerli und geben ihm eines. In der Zwischenzeit hat Bello sich hingesetzt. Und versteht nun nicht, wieso er ein Leckerlie bekommen hat. Im Besten Falle noch für das Hinsetzen, eher für das Nichts-Tun.

Mit dem Clicker hätten wir präzise in diesem Moment geklickert, bevor der Hund sich hingesetzt hätte oder sonst etwas. Nun wird er auf seine Belohnung warten unnd versteht auch, wieso er sie bekommt. Dadurch lernt er schneller.

Gut.... Aber das heißt ja, dass ich immer und Überall den Clicker mitschleppen muss. Das ist doch auch nicht der Sinn der Sache. Oder?

Nein, das ist natürlich auch nicht Sinn der Sache. Wenn man nicht mehr mit dem Clicker arbeiten will, lässt man ihn einfach in der Ecke verstauben und belohnt nun ,,nur" mit Worten. Hierbei lernt der Hund selbstverständlich auch.

Nur geht es mit dem Clicker schneller.

Der Clicker wird sowieso nur als Anfangshilfe benutzt. Sobald der Hund zuverlässig Pfote gibt, können wir ihn auch ,,nur" mit Worten belohnen statt mit dem Clicker. Dies muss man einfach langsam abbauen.

Sie meinen also, man muss nicht für den Rest seines Lebens mit einem Clicker durch die Gegend rennen?

Exakt! :-)

... Wie belohnt man den Hund eigentlich am besten?

Auf diese Frage kann man wirklich vollkommen verschieden antworten. Manche sagen mit Spielzeug, manche mit Leckerli und manche nur mit Streicheln.

Doch vor allem kommt es darauf an, auf was der Hund am besten reagiert. Warum sollte ich ihm ein Leckerli geben, wenn er sich viel mehr über eine Runde Spielen freut?

Ist es dem Hund gleichgültig, sollte man auch nach der Situation urteilen. Mit einem Leckerli belohnt man den Hund ,,heimlich" und ruhig. Spiel man ausgelassen mit ihm, wird er aufgepusht und kann sich eventuell danach nicht mehr so gut konzentrieren.

Aber wie schon gesagt - das ist bei jedem Hund anders.

Danke schön für die Erklärung...Haben Sie eigentlich mehrere Hunde?

Ja, zwei. Wieso fragen Sie?

Ich fragte mich gerade: Kann man auch mit zwei Hunden Clicker-Training machen?

Selbstverständlich! :) Entweder sie benutzen zwei verschiedene Clicker, die also auch zwei verschiedene ,,Klicks" machen (manchmal gibt es auch einen Clicker mit zwei Knöpfen für zwei verschiedene ,,Klicks") oder Sie üben, dass der Hund wirklich nur dann den Befehl ausführt, wenn er mit Namen angesprochen wird. Sollte er den Befehl ausführen, obwohl er nicht angesprochen wurde, bekommt er selbstverständlich keine Belohnung.

Damit wären wir am Ende des Interviews angelangt. Vielen Dank für Ihre ausführlichen Erklärungen. Danke schön!

Aber bitte gerne! Wenn Sie oder die Leser noch weitere Fragen haben, schreiben Sie einfach in das Gästebuch auf der Seite www.romy-love.jimdo.de Kategorie Clicker (erreichen Sie über ,,Tricksen") und Ich versuche Ihnen so schnell wie möglich zu antworten.

Kommentare: 3
  • #3

    bella-mix (Mittwoch, 03 Juli 2013 17:43)

    Hahaha,Anna das ist so süß und super toll da gestellt *-* super cool

  • #2

    Juicer Reviews (Montag, 15 April 2013 14:17)

    This is an excellent article! Thanks for sharing with us!

  • #1

    Hr.Klick (Dienstag, 03 April 2012 11:21)

    Guten Tag, die werten Damen und Herren!
    Sollten Sie Fragen zu dem Clicker haben:
    Scheuen Sie sich nicht, mich zu fragen.
    Danke Schön

Die letzten Updates:

11.10.13 = Blog, People

12.10.13 = Fotografie

04.11.13 = Blog

23.11.13 = Videos

 

Dezember 2013: Es tut mir Leid, es wird hier einige Zeit lang keine Neuigkeiten geben.. irgendwann gibt es dann neue Fotos und Einträge.

 

Wir freuen uns sehr über einen netten Pfotenabdruck im Gästebuch :) ... Egal ob Homepage oder nicht - wir freuen uns über Jeden!:)

Wir freuen uns sehr über:

Ein Like auf Facebook

Ein Abo auf YouTube

Ein Folgen bei Flickr

(Online seit: 12.März 2012)